Auf den Tellern der Kanarischen Inseln treffen sich Europa, Afrika und Amerika

Kulinarische Reise im Atlantik: Neben der vielfältigen Landschaft, die von unberührten Stränden bis hin zu majestätischen Vulkanen reicht, überrascht jede kanarische Insel auch mit einer charakteristischen Küche. Vom Norden mit seinen fangfrischen Meeresfrüchten bis zum Süden, wo sich moderne Fusionsrestaurants befinden, bieten die Kanarischen Inseln eine große gastronomische Vielfalt auf kleinstem Raum.

Vom Norden mit seinen fangfrischen Meeresfrüchten bis zum Süden, wo sich moderne Fusionsrestaurants befinden, bieten die Kanarischen Inseln eine große gastronomische Vielfalt auf kleinstem Raum.
Weiterlesen

Neue Restaurantbesuche Teneriffa Nord

Wir hatten das Glück, zu Weihnachten auf Teneriffa sein zu dürfen. Tadelloses Wetter. Nicht so überfüllt wie gedacht. Erst zu Silvester wurde es knüppeldicke voll.

Wir besuchten einen Klassiker, das Meson Tinguaro („Bei Manuela“). Hier arbeitet die Chefin Manuela im Service und Ihr italienischer Mann ist der alleinige Chef in der Küche. Wir essen dort sehr gerne das Vitello Tonnato als Vorspeise und ein Segreto Iberico (13,50 €) mit Salat und hausgemachten Pommes als Hauptgericht. Der sehr kleine Laden ist immer gut besucht, deswegen empfiehlt es sich, zu reservieren. (922 382.118). Das Restaurant befindet sich im Canary Center (gegenüber Hotel Botanico) hinter der Tiroler Alm.

Secreto Iberico im Meson Tinguaro – tadellos
Weiterlesen

Restaurants für jeden Tag im Norden von Teneriffa

Weitere Tipps für den Alltag

Ich werde immer wieder gefragt, wohin ich jeden Tag gerne gehe. Das ist viel schwerer als die Liste der besten Restaurants von Teneriffa, weil kaum ordentlich gekocht wird. Mit der traditionellen kanarischen Küchen haben wir bisher Probleme! Sie ist nicht gut zubereitet und die Betriebe weisen keine Konstanz aus.

Hier einige Tipps: (Wir freuen uns sehr über Hinweise unserer Leser. Bitte nur Restaurantas empfehlen, in denen Sie mindestens drei Mal gewesen sind!)

Die spanische Fettgebäck-Spezialität Churros bekommen Sie lecker, günstig und frisch auf dem Bauernmarkt Samstag und Sonntag bis 13.00 Uhr in La Mantanza im Café Ko direkt im Markt. Meine Familie mag die gerne mit dem dicken Kakao. Auch die warmen Bocadillo mit Pata oder Serrano sind lecker! Nehmen Sie erst einmal ein halbes Bocadillo (Brötchen) zum Probieren. Gerne essen wir dort auch die Tortilla. Wir bestellen Sie kalt, ohne alles als kleine Tapa für 2 Euro (frio, con nada, sin jamon, solo tortilla, pequenia tapa para dos Euros). Dazu einen kleinen frischgepressten Orangensaft.

Churros

Für eine Pizza neapolitanischer Art empfehle ich das Manamee in La Laguna

Weltklasse-Pizza mit gutem Schinken und Rucola – leider erst ab 20 Uhr geöffnet – oder zum Lunch

Auch das Enyesque in Santa Ursula finde ich einen Besuch wert:

Pina Colada Deconstruktion im Enyesque in Santa Ursula

Das Enyesque hat das Potential, in die Liste der besten Restaurants von Teneriffa aufgenommen zu werden! Sehr preiswert!

Ebenfalls in Santa Ursula ist die Tasca Oliver. 2015 eröffnete der Elsässer Oliver diese kleine Perle der französischen Eßkultur. Oliver achtet sehr darauf, dass die Qualität stimmt. Einer der besten Services auf Teneriffa. Es gibt Klassiker wie Weinbergschnecken (12,50 €/Dutzend) oder Tournedos Rossini (20 €). Alles ordentlich und tadellos zubereitet.

Weinbergschnecken in der Tasca Oliver, Santa Ursula Teneriffa Nord – 12,50 €

Tournedos Rossini, Tasca Oliver, Santa Ursula im Norden Teneriffas
Tournedos Rossini, Tasca Oliver, Santa Ursula im Norden Teneriffas, 19,50 €

Die beste Currywurst auf Teneriffa

Wer nach all der guten Küche mal wieder geerdet werden möchte, kann Samstag auf den Flohmarkt im Mercado Municipal in Puerto de la Cruz bei Anke & Markus bis 13.30 Uhr eine exzellente Currywurst für 2,50 € essen! Sehr empfehlenswert! (Betriebsferien im August)

Auch diese Liste werden wir ständig erweitern

Lesen Sie auch die Liste der Besten Restaurants auf den Kanarischen Inseln

Die besten Restaurants Teneriffas

Hervorgehoben

Ein aktualisierter Überblick über die besten Restaurants auf Teneriffa – von Christian Romanowski

Auf Teneriffa wird eher rustikal gekocht. Oft haben die Restaurants keine ausgebildeten Köche. Das größte Problem ist die Konstanz der Zubereitung. Du gehst in ein Restaurant und es war genial. Also gehst Du nächste Woche wieder hin und Du bestellst das Gleiche, es schmeckt aber ganz anders und es sieht auch anders aus. Das ist uns so oft passiert. Frustrierend! Wir haben jetzt die sieben Besten ausgesucht.  Ausserdem noch welche für jeden Tag wie die wunderbare Pizzeria in La Laguna.

Als die besten Restaurants Teneriffas sehen wir folgende Restaurants an:
Platz 1: M.B. das Restaurant von Drei Sterne Koch Martin Beratsegui auf Teneriffa
Platz 2: El Rincon de Juan Carlos
Platz 2: nub
Platz 4: Kazan 
Danach kommt lange gar nichts mehr. Meine Frau sieht als ersten Verfolger die „Gastrobar AIE“ in El Sauzal während ich das La Bola de Jorge Bosch in El Sauzal mit seiner erneuerten kanarischen Küche dort sehe. Weitere Verfolger sind das Hayde in Puerto de la Cruz / La Orotava und das „El Posada del Pez„in Santa Cruz. Die Posada ist noch eine Stufe dahinter, aber auch deutlich preiswerter.
Danach kommen ein paar Restaurants wie landestypische „Donde Mario“ in Santa Ursula (das bei unseren letzten Besuchen nicht mehr empfehlenswert war) oder die Fischerrestaurants in Tajao. Das Kabuki, das ebenso wie das sehr gute M.B.im Abama Hotel ist, kann man sich schenken. Es war das schlechteste Sternerestaurant, in dem wir jemals aßen.

Kazan*, Santa Cruz de Tenerife, Chu-toro Nigiri

Weiterlesen

Teneriffa bleibt die Gourmet Insel!

Teneriffa erhält erneut sechs Michelin-Sterne für seine Gastronomie – der Rest der Kanaren geht wie bisher leer aus! Spitzenküche weiter auf hohen Niveau, in der Mitte allerdings wie bisher gähnende Leere – Teneriffa ist die kanarische Gourmet Insel

Die Gastronomie Teneriffas gehört wieder einmal zu den besten des Landes. Die Gala für den Michelin 2019, die letzten Mittwoch in Lissabon stattfand, hat die sechs Sterne für die Insel, die einzigen der kanarischen Inselgruppe mit dieser Auszeichnung, wieder bestätigt. Die Restaurants MB (Martín Berasategui) des Hotels The Ritz-Carlton Abama mit zwei Sternen und Kabuki (Abama), Kazán, El Rincón de Juan Carlos und Nub (La Laguna Gran Hotel) mit je einem Stern unterstreichen einmal mehr die Qualität der Küche Teneriffas, die genauso glanzvoll wie im vergangenen Jahr abschneidet.

weiterhin 2 Sterne: Erlantz Gorostiza und Christian Romanowski

Weiterlesen

El chef viajero

In der Dokumentarfilmreihe „El chef viajero“ stellen neun spanische Sterneköche kanarische Produkte und ihre Verwendung in der Gastronomie vor
Ab dem 9. November wird eine Dokumentarfilmreihe die Besonderheiten und Vorzüge der kanarischen Gastronomie zeigen.

Der kanarische Regierungschef Fernando Clavijo stellte kürzlich das Projekt „El chef viajero“ (Der reisende Chef) vor, an dem bekannte spanische Köche beteiligt sind, darunter mehrere Sterneköche, u.a. der wunderbare Erlantz Gorostiza vom M.B.

Erlantz Gorostiza und Christian Romanowski

Weiterlesen

Anständige, traditionelle Kanarische Küche

Immer wieder bemühen wir uns, die kanarische Küche zu testen. Eine zeitlang sind wir mal ins Regulo (PdlC) gegangen oder zu Donde Mario (Santa Ursula). Oft war die Küche schmackhaft, aber immer wieder gab es gravierende Küchenfehler wie übergart, versalzen, überwürzt und andere Probleme. Eine Kontinuität ist nicht gegeben.

Auch heute waren wir wieder in El Sauzal kanarisch Essen. Die Tasca Carambola wird mit 4,6 von 5 Punkten auf Google bewertet. Sie war zu 80 % mit deutschen Gästen gut besucht.

Pimento de Padron

Weiterlesen

NUB in La Laguna – da kann man hingehen! 

NUB in La Laguna – da kann man hingehen! 

Wir besuchten den Einsterner und waren sehr angetan – Lesen Sie unseren ausführlichen Bericht auf https://www.gourmet-report.de/artikel/364929/nub-begeistert-in-la-laguna/

Gepostet von Gourmet Report am Mittwoch, 25. Juli 2018

Die besten Restaurants auf Teneriffa

Restaurants für jeden Tag

Restaurante Enyesque, Santa Ursula

Eine Restaurantkritik von Christian Romanowski

Zufällig fanden wir das neue Restaurant Enyesque in Santa Ursula an der Carretera General im Ortsteil Cuevas de la Villa. Von Santa Ursula kommend nach der Autobahnausfahrt das zweite Gebäude auf der rechten Seite. Eigentlich wollten wir in die gegenüberliegende Gastrobar Naife gehen. Auf der Fahrt dorthin stellte meine Frau fest, dass ein Großteil der Bewertungen bei Google und TripAdvisor offensichtlich gefaked waren. Da kam uns das Enyesque sehr entgegen. Das Naife gibt es auch nicht mehr …

Der Service ist freundlich und spricht akzeptabel Englisch und ein wenig Deutsch. Von den zwei Inhaber-Köchen war heute einer nur da und gab den Alleinkoch. Er kochte sehr routiniert und auf den Punkt.

Zuerst kamen zwei recht belanglose Brötchen. Bei Lidl gibt es leckere! Dazu gab es etwas Feigenbutter und eine besondere Aioli, die mir auch nicht im Gedächtnis blieb. Brot werden wir das nächste Mal abbestellen.

Wir entschieden uns, zwei Vorspeisen und ein Hauptgericht zum Teilen (para picar) zu bestellen. Größenmässig konnten wir kaum einen Unterschied feststellen.

Zuerst kamen die gekochten Auberginen mit Hoisin Sauce und einem körnigen (Ziegen?)Käse.

Auberginen mit Hoisin Sauce

Weiterlesen

Manamee – Gute Pizza in La Laguna

Eine Restaurantkritik von Christian Romanowski

Pizza essen auf Teneriffa ist meist eine Katastrophe. Normalerweise bekomme ich keine Pizza, sondern ein mit einem halben Pfund belegter Teigfladen, meist noch mit billigsten Zutaten „verfeinert“.

die motivierte Crew

Pizza Margherita mit Büffel-Mozarella

Weiterlesen