Restaurante Enyesque, Santa Ursula

Eine Restaurantkritik von Christian Romanowski

Zufällig fanden wir das neue Restaurant Enyesque in Santa Ursula an der Carretera General im Ortsteil Cuevas de la Villa. Von Santa Ursula kommend nach der Autobahnausfahrt das zweite Gebäude auf der rechten Seite. Eigentlich wollten wir in die gegenüberliegende Gastrobar Naife gehen. Auf der Fahrt dorthin stellte meine Frau fest, dass ein Großteil der Bewertungen bei Google und TripAdvisor offensichtlich gefaked waren. Da kam uns das Enyesque sehr entgegen. Das Naife gibt es auch nicht mehr …

Der Service ist freundlich und spricht akzeptabel Englisch und ein wenig Deutsch. Von den zwei Inhaber-Köchen war heute einer nur da und gab den Alleinkoch. Er kochte sehr routiniert und auf den Punkt.

Zuerst kamen zwei recht belanglose Brötchen. Bei Lidl gibt es leckere! Dazu gab es etwas Feigenbutter und eine besondere Aioli, die mir auch nicht im Gedächtnis blieb. Brot werden wir das nächste Mal abbestellen.

Wir entschieden uns, zwei Vorspeisen und ein Hauptgericht zum Teilen (para picar) zu bestellen. Größenmässig konnten wir kaum einen Unterschied feststellen.

Zuerst kamen die gekochten Auberginen mit Hoisin Sauce und einem körnigen (Ziegen?)Käse.

Auberginen mit Hoisin Sauce

Anders als meine Frau bin ich kein großer Auberginen Freund. Das Gericht hatte aber Charme. Es war recht gut gekocht (weich). Durch die Hoisin Sauce schmeckte es nach Peking Ente. Einzig die Meersalzkristalle mochte ich nicht. Auch hat der Koch etwas stark gesüsst oder die Hoisin Sauce brachte Süsse. Ich fand das Gericht durchaus gut. Und mit 6 Euro war es sehr günstig.

Als nächstes kamen Buletten vom Tintenfisch mit Süsskartoffeln

Buletten vom Tintenfisch mit Süsskartoffeln

Das war jetzt keine große Küche, aber ganz interessant. 14 Euro

Als drittes Gericht hatten wir Champignons mit Avocado in Gofio-Tempura mit Mojo Rojo

Champignons mit Avocado in Gofio-Tempura

In der Mojo waren auch störende Salzkristalle, ansonsten war das Gericht gut.

Nachtisch passte noch. Der Kellner empfahl folgende:

Pina Colada Deconstruktion

Schokoladenvariation

Die Pina Colada schmeckte mir gut, besonders das Espuma. Meine Frau mochte die Schokoladenvariation besser. Auch da waren wieder die Meersalzkristalle. das ganze wurde in einem Ascheimer servierte und schmeckte mir auch trocken. Geschmacklich nicht schlecht, aber der Küchenchef sollte lieber daraus kleine Pralinen oder ähnliches Basteln. Jeweils 4,50 €

Wir hatten noch 0,5l Wasser, ein Bier, Kaffee und ein Glas lokalen Rotwein und zahlten zu zweit mit Trinkgeld 55 €. Preis-Leistung ist also sehr gut. Und das Restaurant hat von 13 bis 23 Uhr durchgehend geöffnet!

Enyesque hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis – zu zweit 55 € incl. Trinkgeld

Enyesque, Hauptstrasse in Santa Ursula, Tel.: 922 33 75 61 

Lesen Sie auch die Besten Restaurants auf Teneriffa 

Restaurants für jeden Tag in Teneriffa Nord 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.