Tenerife Digital Nomad Fest

Das Tenerife Digital Nomad Fest wird vom 2. bis zum 5. Juni 2022 zum ersten Mal in Puerto de la Cruz stattfinden. Internationale Redner, Konzerte und Networking-Events werden Inhalt des viertägigen Festivals. Ein zweiter Teil des Events wird im Dezember dieses Jahres in Málaga stattfinden – das Madnomad.

Digitales Nomadentum und die Frage, wie Technologie unser Leben beeinflusst, stehen im Mittelpunkt der Konzeptionierung einer neuen internationalen Festivalreihe, die sich mit der Arbeitswelt der Zukunft beschäftigt. Das Digital Nomad Fest (Tednomad), ein hybrides und mobiles Festival, feiert im Juni auf Teneriffa seine Eröffnung. Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und eines der zehn beliebtesten Reiseziele für Remote Worker und digitale Nomaden. Das Festivalformat beinhaltet Konferenzen, Rundtischgespräche, Konzerte, neue Interaktionen und gemeinsame Diskussionen zu den Veränderungen am Arbeitsplatz durch neue Technologien.

Doch nicht nur das Hauptthema des Festivals wird das (digitale) Nomadentum – auch die Veranstaltung selbst wird nomadisch stattfinden. Ein zweiter Teil des Festivals wird Ende dieses Jahres unter dem Namen Madnomad in Málaga erfolgen. Die beiden Veranstaltungen stellen einen Raum für die Reflexion über das wachsende Phänomen der Telearbeit und Digitalisierung dar. Die Aktualität des Themas wird von Experten unterstützt, die schätzen, dass im Jahr 2025 bereits 75 Prozent aller Arbeitskräfte als digitale Nomaden tätig sein werden. 

Das Digital Nomad Fest

Das erste Event, die viertägige Tednomad auf Teneriffa, findet vom 2. bis zum 5. Juni statt und bietet Konferenzen, Networking-Aktivitäten und eine Reihe spannender Freizeitaktivitäten an, die von der Band Helado Negro musikalisch begleitet werden. Die Wahl dieses ersten Veranstaltungsortes ist alles andere als willkürlich – Teneriffa beherbergt eine der größten und vielseitigsten Gemeinschaften digitaler Nomaden der Welt, steht ganz oben auf der Nomadlist, einer Referenz für digitale Nomaden weltweit und ist die einzige spanische Insel, die mit dem Label Smart Destination ausgezeichnet wurde. 

Málaga, Austragungsort des zweiten Teils des Events, hat sich in den letzten Jahren zu einer Kernstelle für digitale Talente und neue Start-ups entwickelt und ist eine der attraktivsten Städte für Technologieunternehmen, die Málaga als das europäische Silicon Valley positioniert haben.

Die zunehmende Flexibilisierung der Arbeitsformen sowie die Akquise von Talenten aus der Ferne sind nur einige der neuen Herausforderungen von Unternehmen und Arbeitnehmern. Die Unternehmen erkennen immer mehr, dass sie Mitarbeitende verlieren und keine neuen Fachkräfte gewinnen können, wenn sie sich nicht mit neuen Arbeitsplänen befassen. Doch nur eine Minderheit der Unternehmen glaubt, dass sie bereit sind, die Fernarbeit in Angriff zu nehmen. 

Das Digital Nomad Fest erhebt daher den Anspruch, die wichtigsten Veranstaltungen im Technologiesektor in Spanien anzuführen und wird als Lernlabor fungieren, um Unternehmen und Arbeitgeber auf alle Aspekte der intelligenten Arbeit vorzubereiten, angefangen bei den bürokratischen Herausforderungen, denen sich jeder Freiberufler stellen muss, über Visa bis hin zum Umgang mit persönlichen Beziehungen in einem nomadischen Umfeld. Dieses erste Gipfeltreffen, das der Kreativität und der Technologie gewidmet ist, wird einige der klügsten Köpfe der digitalen Welt zusammenbringen, um die tiefgreifenden Auswirkungen der neuen Technologien zu analysieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ambient Computing und künstlicher Intelligenz sowie auf neuen Arbeitsweisen, der Gestaltung von Räumen, Lebensstilen, technologischer Ethik, Inklusion, persönlichen Beziehungen in einem nomadischen Umfeld und vielem mehr. Darüber hinaus wird sich das Digital Nomad Fest für die Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen einsetzen.

Redner des Tednomad

Dan Lyons, amerikanischer Journalist und leitender Redakteur bei einigen der wichtigsten Medien der Welt, wird im Rahmen des Tednomad über seine unglücklichen Erfahrungen in der Start-up-Branche sprechen. Lyons investierte nach seiner Zeit als leitender Redakteur bei Forbes und Newsweek mit 52 Jahren in ein Technologieunternehmen. Seine Erfahrungen sind in „Disruption“ (Hrsg. Capitán Swing) festgehalten, einem Buch, in dem er die gute Atmosphäre an den Arbeitsplätzen der modernsten Technologieunternehmen hinterfragt.

Dror Poleg ist Autor und Redner und beschäftigt sich mit der Zukunft von Arbeitswesen, Geld und Städten. Seine Arbeit basiert auf über zwei Jahrzehnten praktischer Erfahrung in den Bereichen Private Equity und Technologie. Dror Poleg ist der Gründer von Hype-Free Crypto, Mitbegründer der Real Innovation Academy und Autor von „Rethinking Real Estate“. In Büchern, Artikeln, Kursen und Vorträgen erforscht Dror Poleg die Auswirkungen der Technologie darauf, wo und wie Menschen leben, arbeiten und Kontakte pflegen. Seine Ideen wurden unter anderem in der New York Times, der Financial Times, dem Wall Street Journal, NBC, Bloomberg und der Times of London veröffentlicht.

Der Populär- und Wirtschaftswissenschaftler Marc Vidal, der für seine inspirierenden Reden über den von der Technologie beeinflussten Paradigmenwechsel bekannt ist, wird ein weiterer Redner bei der Tednomad sein. 

Einer der bekanntesten Hacker der Welt, Marcus Hutchins, wird mit einem Vortrag über Cybersicherheit an dem Festival teilnehmen. Der Amerikaner, der kürzlich nach einer Verhaftung durch das FBI freigelassen wurde, ist für seinen Blog „MalwareTech“ bekannt und hat den Code eines der tödlichsten Computerviren der Geschichte geknackt. Unter dem Titel „Sind wir im Internet sicher?“ wird der Informatiker einen Dialog mit einer der führenden Spezialistinnen für Hacking und Technologierecht führen, der Juristin Susana González. 

Am ersten Event von Tednomad nehmen zudem der Reiseblogger Mike Swigunski, der Online-Arbeitsguru und Berater von Remote Europe und Remote Portugal, Gonçalo Hall, die Gründerin und Geschäftsführerin der Dating-App Soulmates, Aline Dahmed, der Experte für künstliche Intelligenz des multinationalen Unternehmens NVIDIA, Asier Arranz, der Mitbegründer von COliving Hotels, Mario Zamorano, und der Leiter des Hochkommissariats der Regierung für Spanien als Unternehmernation, Francisco Polo, teil. 

Die Tednomad begrüßt außerdem die spanische Kryptowährungsplattform BIT2me, die ihre Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit für Zahlungen vorstellen wird, sowie das wichtigste US-amerikanische Unternehmen für Fernarbeit: Flex Jobs, dessen Gründerin Sara Sutton über den Wandel des Arbeitsparadigmas und das Ende des Präsentismus in Büros sprechen wird. Die Blockchain-Architektur wird auf der Tednomad ebenfalls analysiert werden, insbesondere die Anwendung von NFTs auf die Kunst mit zwei der derzeit wichtigsten nationalen Schöpfer auf diesem Gebiet: Zigor Samaniego und Luis Toledo, bekannt als Laprismata. Darüber hinaus werden Vertreter mehrerer relevanter Technologieunternehmen wie Meta (Facebook) Future-A, Plaiground und Infinidat begrüßt.

Die Aktivitäten des Digital Nomad Fest erstrecken sich auch über die Konferenzen hinaus. In einem „Off“-Bereich des Festivals finden parallele Aktivitäten statt. Die erste bestätigte Band ist Helado Negro, das Alter Ego des nordamerikanischen Künstlers mit ecuadorianischen Wurzeln Roberto Carlos Lange, der bei Tednomad sein siebtes Studioalbum „Far In“ vorstellen wird, das 2021 erschienen ist. Dieses ist eine Reflexion über den Klimawandel, die Familie, die Natur oder die Liebe, die er mit seinem charakteristischen oneirischen Folk gestaltet. Das Tednomad wird der einzige Auftritt der Band in ganz Spanien sein. Auch Los Pilotos, das alternative Projekt der Mitglieder von Los Planetas, Floren und Banin, wird ein Konzert auf der Grundlage ihres jüngsten Werks „Alianza Atlántica“ geben, zu dem auch der Komponist Ángel Stanich und weitere Künstler tolle Beiträge leisten werden.

Die Veranstaltung findet am Martiánez-See statt, einem spektakulären Werk des berühmten César Manrique, und wird von Turismo de Tenerife, der Kanarischen Regierung und der Stadtverwaltung von Puerto de la Cruz gesponsert. Die Veranstaltung sowie alle Aktivitäten sind kostenlos.

Die erste Ausgabe von Tenerife Digital Nomad wird als Startschuss für neue Gedanken über Kreativität und Technologie dienen, die das Leben weiterentwickeln und einen Impuls für eine immer aufregendere Zukunft geben.

Weitere Informationen über Teneriffa erhalten Gäste im Web bei Turismo de Tenerife: www.webtenerife.com

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.