Tasca Taller de D Diego Alvarez, Santa Ursula, La Quinta, Teneriffa

Die Tasca mit dem sperrigen Namen liegt fast genau neben dem Hotel La Quinta Park und ist eine hervorragende Alternative zu dem benachbarten Hotelrestaurant, in dem ich vor Jahren aß und noch heute so beeindruckt bin, dass ich auch in Jahren nicht wieder hingehen würde.

Tasca bedeutet eigentlich mehr Kneipe bzw. Bumslokal, also ein rustikaler Platz. Taller bedeutet die Werkstatt und D Diego Alvarez ist der Inhaber dieser Werkstatt. Es ist rustikal. In einem Teil sitzen die Kettenraucher, gucken laut TV und lamentieren über die politische oder ökonomische Situation Spaniens. Wenn der Wind günstig steht, werden die Restaurantgäste des anderen Teils vom Rauch kaum gestört.

Wir hatten heute Lust auf ein schönes Stück Fleisch und ich erinnerte mich an das prima Rinderfilet, dass ich mal in diesem Restaurant gegessen habe. Diese Tasca hat durchgehend geöffnet und eine durchaus anspruchsvolle Karte zuzüglich Tagesangeboten. Heute gab es gegrillten Spargel (8€) oder Thunfisch (15€). Das fand ich etwas teuer, wenn man weiß, daß der Thunfisch hier zwischen 2 und 12 Euro kostet. Und den bisher besten Thunfisch hatte das Tambo.  Viele Restaurants braten zu sehr durch. Also Risiko!

Wir hatten ein Solomillo in Senfsauce, eins in Pilzsauce (je 13,80 €) und Junior nahm ein Secreto Iberico, das Nackensteak vom iberischen Schwein für 12,70€. Wir tranken zwei Glas Rotwein, hier wird nur Rioja offen ausgeschenkt (je 2 Euro), 0,5 l Mineralwasser mit Gas (1€), einen frischen O-Saft (2,20€) und zwei Cafe con leche (je 1 €).

Die medium bestellten Filets waren medium-well, wie in Spanien oft üblich. Beide Saucen gefielen. Zum Filet gab es hausgemachte Pommes und leider zerkochtes Gemüse. Das Secreto war so lecker, dass ich kein aussagefähiges Foto hinbekommen hatte, weil Junior es in sich hineinschlang! Die Beilage waren so eine Art Bratkartoffeln, die uns Erwachsenen schmeckte, Junior wollte aber Pommes, so dass wir alle Kartoffeln drittelten.  Keine große Küche, aber anständig gekocht, bis auf das zerkochte Gemüse.

Erstaunlich, in der Tasca war die Bedienung recht professionell, was man selten auf den Kanaren erlebt. Es wurde teilweise sogar von der richtigen Seite serviert und abgeräumt, statt quer über den Tisch. Merkwürdig ist, dass auf der Karte die Speisen alle ohne IGIC, der Mehrwertsteuer sind. Auf dem Kassenbon aber inklusive der Steuern. Ich war irritiert, da ich ja andere Zahlen vorher gelesen hatte.

Fazit: Hier werden wir ab und zu hingehen, allzumal durchgehend geöffnet ist. Wir bezahlten 55 Euro incl Tip, das ist nicht supergünstig, aber es war den Preis wert.

Die Tasca ist telefoisch unter 922 300 866 zu erreichen und hat durchgehend geöffnet.

 

 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.