Teneriffas Karneval 2016 – Programm

Teneriffa bereitet sich auf die tollste Zeit des Jahres vor

„Zurück in die 80er“ lautet das diesjährige Motto – Karnevalsbräuche wie „Töten der Schlange“ und „Die Eselinnen von Güímar“

Die größte Kanareninsel feiert in der Zeit von Ende Januar bis Ende Februar bei frühlingshaften Temperaturen den exotischsten und aufregendsten Karneval Europas. Dieser findet jedoch nicht überall gleichzeitig statt, sondern wandert von Ort zu Ort über die ganze Insel.

In Santa Cruz beispielsweise beginnt die närrische Zeit am 3. Februar und endet offiziell am 14. Februar 2016. Diesmal dürfen sich dort die Fans von Schulterpolster-Jacken, Neon-Farben, Leggins und Stulpen freuen, denn das Motto lautet „Zurück in die 80er “. Die 80er Jahre waren bunt, laut und schrill – Coolness wurde groß geschrieben. Es war das Jahrzehnt der Ökobewegung und der Neuen Deutschen Welle, der „Vokuhila-Frisuren“ (vorne kurz, hinten lang), von Aerobic oder Breakdancemusik. Dieses aufregende Jahrzehnt soll der Karneval von Teneriffa im Jahr 2016 beleuchten. Die Tinerfeños werden tief in ihren Schrank oder die Klamottenkiste im Keller greifen und wie jedes Jahr Kreativität und guten Humor zeigen. Auch Gäste aus alle Ländern sind wie jedes Jahr willkommen, um zusammen mit den Einheimischen zu feiern.

Karnevalskalender 2016

Santa Cruz de Tenerife: Vom 13. bis 13. Februar 2016

In Santa Cruz finden mehrere Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel die Gala zur Wahl der Karnevalskönigin der Kinder, Erwachsenen und Senioren, verschiedene Wettbewerbe von Kindern und Erwachsenen: “Murgas“ (satirische Musikgruppen), Comparsas (Musik-, Tanz- und Gesangsgruppen) und Musikkapellen, Karnevalstruppen etc.
03. Februar: Wahl der Karnevalskönigin
05. Februar: Umzug als Auftakt zum Karneval
06. Februar: Rhythmus und Harmonie an der Straße mit Tanz und Gesangs-Gruppen
07: Februar: Tages-Karneval auf der Straße
09: Februar: „Coso“ – großer Karnevalsumzug
10. Februar: Bestattung der Sardine
12. Februar Kinder Karneval und Umzüge
13. Februar: Ende des Karnevals 2016

Puerto de la Cruz: Vom 31. Januar bis 13. Februar 2016
31. Januar: Wahl der Kinderkönigin
04. Februar: Wahl der Karnevalskönigin
06. Februar: Karnevalseröffnungszug
08. Februar: Karnevalsbrauch „Matar la Culebra“
09. Februar: Rally del Valle Oldtimertreffen
10. Februar: Beerdigung der Sardine
12. Februar: Marathon der Männer “Narr, zieh Stöckelschuhe an” (“Mascarita Ponte Tacon”)
13. Februar: Großer Karnevalsumzug “Apotheose des Internationalen Karnevals von Puerto de la Cruz

Verschiedene Karnevals-Bräuche auf Teneriffa:

Matar la culebra (die Schlange töten) 08. Februar 2016 im Puerto de la Cruz
Das Ritual afro-kubanischen Ursprungs wird seit einigen Jahren Puerto de la Cruz als Spielhandlung von Schülern der örtlichen Schulen aufgeführt. In ihren Anfängen war die Darstellung eine spöttische Kundgebung gegen die Sklaverei und inszenierte den Kampf gegen das Böse. Alle Teilnehmer des Rituals sind Männer, die als schwarze Sklaven gekleidet sind, mit Ausnahme des weißen Vorarbeiters, der mit einer Peitsche anordnet, die Schlange zu töten, die die Macht des Bösen versinnbildlicht. Dieses Schauspiel ist einzigartigstes und ein Muss im Karnevalskalender von Teneriffa.

Las Burras von Güímar (Als Eselinnen verkleidete Hexen/Dämonen) 12. Februar 2016 im Güimar
Die jugendliche Gruppe ‚Las Burras de Güimar‘, unterstützt vom Stadtjugendamt der Gemeinde Güimar, kreierte diese neue Karnevalstradition, die von Jahr zu Jahr größere Publikumszahlen anzieht. In der Plaza de San Pedro Arriba lehnen sich die Hexen von den Balkons und verwandeln sich nach und nach in ‚Burras‘ (Eselinnen), die fortschreitend die Bauern verzaubern. Zänke, Bittgebete und Hexensabbate folgen mit den anschließenden Tänzen, die mit einem epischen Kampf und der abschließenden Verbrennung der Hexen enden.

In fast jedem Dorf wird Karneval – zu unterschiedlichen Zeiten – gefeiert.

https://www.facebook.com/carnavaldetenerife

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.